Mi camino - 07. Otoño

   

cd_gross

 

Otoño

Comienzan a caer
las hojas secas en otoño.
Y el aire que respiro
se vuelve frío, frío
dando paso a la tormenta.

Y el agua que nos moja
y el viento que atraviesa
una ventana abierta,
nos hace estremecer.

Y al tiempo que cerramos
apurados nuestra puerta,
creyendo protegernos
de ninguna cosa cierta,
quedamos siempre con la duda
de qué será lo que hay detrás.

Las hojas secas en otoño.
La noche entra furtiva
robando tiempo al día
y ahuyentando sin paciencia.

Y el árbol que en antaño
cubría con sus brazos
momentos de felicidad,
está desnudo ya.

De pronto nos parece
que todo se adormece.
Es tiempo de misterio
que nos llega sin remedio.
Y solo deseamos
que nos lleve de la mano
aquellos sueños tan dulces del ayer.

La, lai ra lai la la……

Comienzan a caer las hojas secas en otoño.

Texto y música: Chus

 

Im Herbst

Im Herbst beginnen
die trocknen Blätter zu fallen
Und die Luft, die ich atme,
wird jetzt kalt, kalt -
sie kündet Stürme an.

Und das Wasser, das uns nass macht
und der Wind, der durch ein
offnes Fenster dringt,
lassen uns schaudern.

Und in dieser Zeit,
wo wir bedrängt unsere Türe schliessen
und glauben, uns vor irgendetwas Ungewissem zu schützen
bleibt uns immer dieser Zweifel
was wird wohl dahinter sein?

Im Herbst beginnen die trocknen Blätter zu fallen.
Die Nacht kommt früh
Sie raubt dem Tag seine Stunden
und verscheucht uns alle ohne Geduld

Und der Baum der kürzlich noch
mit seinen Armen
uns in Stunden des Glücks bedeckte,
ist nun schon nackt

Und plötzlich kommt’s uns vor,
als ob alles einschliefe.
Es ist die Zeit der Rätsel,
die uns ohne Entrinnen einholt.
Und wir wünschen uns nur,
dass sie uns bei der Hand nähmen
unsere süssen Träume, die wir gestern hatten.

La lai ra lai la la….

Im Herbst beginnen die trocknen Blätter zu fallen

Text und Musik: Chus

Copyright © 2013 - 2022 by Chus Steudel